Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/katrinundzora

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
... Faehre Punta Arenas nach Puerto Williams (13.01.2010 bis 15.01.2010)

.... danach zieh ich mir ein Robbensteak rein, auf einem Teller aus Elfenbein....


Ich hatte es bereits ja kurz erwaehnt, die Gletscher sind der Hammer...
Und es ist wirklich schade, dass das alles irgendwie kaputt geht bzw. schmilzt etc..... :-((((

Auch wenn es regnet, bleiben wir erst mal auf Deck.
gegen spaeter wird das Meer etwas unruhig.
Es gibt Kaffee und Sandwiches und es laeuft "Aventar" auf Englisch mit Spanischen Untertiteln.
Irgendwann versuchen wir 18 Personen zu schlafen, was mir aufgrund der Hitze in diesem Kabuff erst beim zweiten Anlauf halbwegs glueckt.

14.01.2010
Es regnet und windet - heftig. Uns egal, denn wir verbringen viel Zeit auf Deck und waermen uns zwischenzeitlich auf und trocknen unsere Jacken in dem Aufenthaltsraum.
Wir fahren durch felsige Passagen, manche weit oben mit Schnee bedeckt. manche der Felsen sind waldartig bewachsen und durch den Regen und den Nebel wird einem schnell klar, warum die damaligen Entdecker dachten, sie seien am Ende der Welt angekommen. Denn das Wetter und diese Felsen erzeugen eine Weltuntergangsstimmung in mir. Faszinierend, dass die frueher hier durchgesegelt sind und ich will gar nicht wissen, wieviele Schiffe unter uns am Grund liegen...
Das Mittagessen ist super, Suppe als Vorspeise und es gibt Wackelpudding als Nachtisch. Hihi.
Der "Touristenbegleiter" sagt uns auch, dass wir gegen 19 Uhr die Gletscher erreichen werden. Bis dahin ist noch viel Zeit zum Lesen, zum Nass-werden an Deck, sowas wie Seehunde sehen und essen. Die ganze Zeit bin ich hungrig, das macht wohl die Seeluft. *lach*
irgendwann werden wir vom Kapitaen nach oben in das Steuerhaus eingeladen und ich gebe einen kleinen Deutschkurs. ;-)

Und wir scheinen mal wieder Glueck zu haben, der Himmel reisst auf und die Sonne kommt heraus. Wir sehen einen riesen Regenbogen und die Gletscher die, wie gesagt, beeindruckend sind. Sowas hab ich vorher noch nie gesehen!!!!

Auch das Abendessen ist lecker und in dieser Nacht legen wir sogar noch einer einsamen Estancia an, wo das ganze Heu, das an Bord war ausgeladen wird.
Gegen halb 1 versuche ich schlafen zu gehen und werde gegen halb 7 wach.
Und so ist nun auch schon der

15.01.2010:
... bis ans Ende dieser Welt, wo sich die Liebe dann zu uns gesellt...?

Ich mach mir schnell einen Kaffee und ab auf Deck, wir sind da. Puerto Williams liegt im Sonnenschein idyllisch da. Ein Viermaster ankert im Hafen.... alles ruhig und uns wird gesagt, dass wir wohl erst gegen 8 Uhr von Bord duerfen. Genuegend Zeit um genuegend Fotos zu machen.
Puenktlich um 8 Uhr duefen wir das Schiff verlassen und laufen in das verschla.......
21.1.10 18:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung